Feedback


Gerne können Sie hier Ihre Erfahrungen und vor allem Ihren persönlichen Erfolg nach einer von mir durchgeführten Hypnosesitzung in meiner Praxis oder auch mit einem meiner Hörbücher mitteilen.

Sie helfen damit auch anderen Hypnose-Interessierten eventuelle Berührungsängste in Bezug auf Hypnose abzubauen.



Hier klicken, um einen Eintrag zu schreiben

20.03.2012 - Gerlinde
Hallo Günther,
möchte Dir und allen Interessierten hiermit ein positives Feedback geben. Ich bin ein sehr, sehr vorsichtiger Mensch u. lobe den Tag nicht vor dem Abend.
Jetzt, nach fast 6 Monaten ohne Zigaretten, glaube ich dass es geschafft ist.
Ich habe sofort nach dem Besuch bei Dir eine Motivation empfunden, die ich beim Hineingehen noch nicht hatte. Hinzu kam ein Ekel vor Aschenbechern u. "alten Zigaretten". Ich ekel mich immer noch vor kaltem Zig.-Rauch u. finde es auch abstossend, wenn die Klamotten von irgend wem nach Rauch stinken.
Vielen Dank dafür. Ich habe es schon mal probiert aufzuhören. Aber diese Leichtigkeit ist toll...


19.03.2012 - Clemens R.
Hallo Günther, beinahe hätte ich vor aller Freude vergessen, Dir mitzuteilen, dass ich seit 1 Monat (und 4 Tagen) rauchfrei bin. Hurra und vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen Dank an Dich und Deine Künste. Einfach suuuuuuuuuuuuuuuper. Der Verbrauch an Zahnstochern geht deutlich zurück. Ab sofort zähle ich nur noch die Monate!!!!
Herzliche Grüsse
Clemens aus Augsburg


13.03.2012 - Tanja
Lieber Günther,

anbei mal ein kurzer Bericht (wie versprochen) von mir.
Heute ist mein 3ter Tag ohne Süßigkeiten und Heißhunger. Meine 5 Stunden
ohne Essen durchzuhalten fällt mir viel einfacher. Anscheinend hat das ganze
funktioniert, was mich sehr freut.

Vielen Dank und eine schöne Woche


Gruss Tanja


09.03.2012 - Happy Birthday
Lieber Günther,

es sind genau noch 151 Tage. Ein schöne Zahl . Ich hoffe durch die heutige Thearpie mein M.B. besser durchzuhalten. Meine 3 Schokoküsse stehen unberührt ganz weit hinten im Schrank und werde sie Morgen ehrenvoll entsorgen. Danke T.


08.03.2012 - Björn
Lieber Günther Zopp. Möchte mich nur mal kurz melden und mich für mittlerweile 5 rauchfreie Monate bedanken. Viele Grüße, Björn


25.02.2012 - Clemens R.
Hallo Günther,
nun sind es schon 11 Tage ohne Zigarette!!!!!!! Find ich wirklich ganz super !!!!! Allerdings ist es nicht ganz so einfach. Ich denke, ich komme in eine kritische Phase, da das Verlangen nach einer Zigarette zur Zeit grösser und intensiver wird. Es ist manchmal schon ein Kampf - aber bisher habe ich gewonnen und das soll auch so bleiben. Der Wille dazu ist jedenfalls da !!!!!!!!!! Nun zu meinem Sohn Michael: Auch er ist immer noch rauchfrei - und will es auch bleiben. Micha hat mich gebeten, ihn zu entschuldigen, dass er noch keine Rückmeldung geschrieben hat - er hat momentan andere "Probleme": Er ist Vater eines gesunden Jungen geworden !!!! Ansonsten ist alles soweit in Ordnung.
Ich denke, ich habe Dir alles erzählt und Du bist auf dem neuesten Stand. Uns geht es Dank Deiner Hilfe soweit ganz gut. Ich werde mich nun richten und Michael und Conny - und natürlich unseren neuen Erdenbürger Eric - besuchen.
Grüsse aus Augsburg
von Clemens und Michael


23.02.2012 - Dieter
Hallo Günther,
bin ja extra aus Dänemark angereist. Meine Schwester hat erfolgreich das Rauchen mit deiner Hilfe aufgehört und das hat mich überzeugt. Was soll ich sagen, ich rauche seit dem 02.Februar nicht mehr. Vielen Dank und ich empfehle dich weiter.
Alles Gute und liebe Grüsse nach Karlsfeld
Dieter


21.02.2012 - Hannelore
Hallo Günther,
danke für Deine Mitteilung. Die Waage ist hoch sensibel und nicht meine Freundin. – Oder doch? Wir kennen uns schon sehr lange aber Freundschaft haben wir noch nicht geschlossen.
Mal sehen – manches dauert eben länger und ist dann von Dauer.


19.02.2012 - Sylvia E.
Guten Morgen, Günther

am Donnerstag war ich richtig standhaft, bin am Bäcker vorbei gegangen:-)).


19.02.2012 - Ronny
Hallo Günter

Lang is schon her, gestern um 18 Uhr waren es 4 Wochen und bis jetzt rauchfrei.

Was erstaunlich ist, war schon vom ersten Tag an, der Geruch anderer Zigaretten ist sowas von unangenehm, Wahnsinn.


Ein schönes Wochenende dir.

Gruss Ronny


17.02.2012 - Clemens R.
Hallo Günther, ich denke, es ist Zeit, eine kleine Rückschau zu halten. Hypnosetermin war Dienstag, 14.2.12 um 13.00 Uhr. seitdem rauchfrei !!!!!!!!!!!!!!!!!!! Die Rückfahrt nach Augsburg war problemlos. Der erste Knackpunkt war das Fernsehen schauen am Abend. Wohin mit meinen Händen? Ich lieg\' so komisch auf meiner Couch. Abhilfe Zahnstocher - hat geholfen. Wurde gegen 23.00 Uhr müde (ganz was Neues), ging ins Bett und schlief bis zum Morgen durch. Am Morgen kein Verlangen nach der kein ersten Zigarette !!! Nachmittags ein kleines Problem bei Arbeit am Computer. Beim zeitraubenden Aufladen von Programmen fehlt mir die Zigarette ein wenig. Zahnstocher !!!!!!!!!!! Ansonsten bis abends kein Verlangen. Beim Fernsehen habe ich starke Schmerzen in meinen Füssen. Kann es sein, dass Rauchen den Schmerz etwas abgedämpft hat? Schlafen gehen erst um 03.00 Uhr wie üblich. Donnerstag war problemlos bis auf den Abend. Beim Schafkopfen sind Raucher mit dabei. Wider Erwarten überhaupt kein Problem damit. Hat mich nicht gestört.Kein Verlangen!!!! Allerdings zuhause starke Schmerzen in den Füssen. Ich glaube, ich gehe deshalb zum Arzt. Muss ich Schmerzen ertragen? ich glaube nein. Heute ist Freitag, 17.2.12 um 11.45 Uhr. Schon 3 Tage rauchfrei. Tolles Gefühl. Ich bin ein wenig stolz auf mich. Nie wieder eine Zigarette anrühren. Ich bin Dir so dankbar für Deine Hilfe, denn alleine hätte ich es nicht bis hierher geschafft. Mein Sohn Michael hält auch durch. Ich freue mich auch für ihn. Er wird Dir auch noch schreiben. Bis bald Clemens aus Augsburg


12.02.2012 - Brigitte M.
Hallo, lieber Günther,

Günther hat übrigens damals bis Weihnachten ca. 5-6 Pfund abgenommen und hatte dann keine Lust mehr, ständig auf Süßes zu verzichten.
Ich habe 2kg abgenommen, bin aber beim Verzicht auf Süßes immer noch konsequent. Wir melden uns dann sicher wieder bei Dir wegen eines Termins.
Liebe Grüße
Brigitte


10.02.2012 - Viktor S.
Hallo Günther,

wollte mich schon mehrfach melden, kam aber leider nicht dazu, sorry. Das Teufelchen hat leider gewonnen...
Bin zur Zeit ständig unter Druck, beruflich und privat, muss also jetzt den Termin stornieren. Gebe aber nicht auf und werde einen weiteren Versuch zu Beginn der Fastenzeit starten. Ich melde mich dann.

Danke trotzdem und schöne Grüße

Viktor


09.02.2012 - Ivan
Servus Günther,

vielen Dank für die Zusendung des Textes, war sehr interessant die Erfahrung mit der Hypnose! Durch deine offene Art ist es zu dem einfacher sich zu öffnen, ...bist einfach gut drauf!... Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche, viele Grüße Ivan


08.02.2012 - Hannelore
Sehr gut ist, dass ich seit Deiner Hypnose keine “Nimm 2 “und Knabbereien gegessen habe.

Sonnigkalte Grüße aus Oberschleißheim

Hannelore


06.02.2012 - Toni W.
Servus Günther,

ja ja, das Teufelchen …………
tot, im Karlsfelder See, ist der Kerl leider nicht, sorry ich muss es wissen, ich kämpfe ja täglich gegen ihm.

Eine Woche ist geschafft, bisher habe ich jeden Kampf gewonnen (mit Zahnstocher und Salzstangen überstanden)
Ich denke Nikotin ist es nicht, aber Gewohnheiten, Rituale und auch das Gefühl etwas aufzugeben oder zu verlieren,
was ja auch mal geschmeckt hat, das ist mein Problem.

Augenblicklich tu ich mich etwas härter wie am Anfang, aber ich werde weiter kämpfen.


Liebe Grüße aus Traunstein,

Toni


05.02.2012 - Andrea
Hallo Günther,
erstmal einen guten Morgen! Also, war ja gestern bei dir. Ich habe mich bis abends gut gefühlt, etwas müde. Über unser Gespräch musste ich sehr lange nachdenken, an mich denken und so. Dann hatte ich eine heftige Diskussion mit meinem Sohn und ich habe mich fürchterlich aufgeregt. Und was habe ich getan? Ja, vor lauter Wut eine geraucht! Sie hat aber nicht geschmeckt!
Ja, und jetzt haben wir 10 Uhr und ich habe noch nicht geraucht! Obwohl ich schon Kaffee getrunken habe. Ja, ich habe jetzt zuviel Zeit und muss mir noch was überlegen, was ich in den 5 Minuten, die ich sonst geraucht habe, jetzt tun könnte! Ich muss schon noch ans Rauchen denken, vor allem in den Situationen, wo ich sonst geraucht habe. (z.b. nach dem Aufstehen zum richtigen Wachwerden ). Ja, wir werden sehen, bis bald Andrea


03.02.2012 - S.M.
Sonntag habe ich leider etwas übertrieben. Es waren zwar alles gesunde Dinge, habe aber mehr gegessen, als man sollte, wenn man abnehmen will. Ausnahme, will ich mir höchstens einmal die Woche erlauben, falls überhaupt! :-).

Schokolade kommt für mich momentan gar nicht in Frage, was der Hammer ist bei mir. Danke!

Wünsche dir einen schönen Abend.

Lieben Gruß,
Samar


02.02.2012 - Gisela
Hallo Günther,

hier die letzten Tage....immer noch zu 100% Schoko- bzw. Chipsfrei.
Hab zwar ab und zu das Bedürfnis zu suchen, aber das geht schnell vorbei.
Bin begeistert.

LG Gisela


30.01.2012 - Susanne W.
Hallo Günther, wollte Dir nur mal kurz einen Zwischenstand geben. Hatte ja bei Dir die Hypnose gegen Höhenangst. Leider kann ich momentan noch nicht berichten, ob es wirklich gewirkt hat, weil ja Winter ist. Aber ich hoffe auf das Frühjahr. Nachdem Du mir die CD zugeschickt hast, habe ich sie mir ca. 3 x angehört und war immer so weg, dass ich vom Inhalt nichts mitbekommen habe. Heute habe ich mir die CD wieder eingelegt und habe wieder nichts mitbekommen. Dann habe ich sie noch mal laufen lassen, ohne mich dabei hinzulegen und habe das erste Mal mitbekommen, was es für eine schöne Geschichte ist. Nun weiß ich auch, was es mit den Steinen auf sich hat und habe sie gleich in meinen Wanderrucksack gepackt. Ich werde sie jetzt immer mitnehmen. Sobald ich im Frühjahr mehr zu berichten haben, melde ich mich wieder. Bis dahin eine gute Zeit! Viele Grüße Susanne


29.01.2012 - Maria H.
Hallo,
also habe mich gestern nach der Hypnose super erholt gefühlt und hoffe nun auf guten Erfolg!


28.01.2012 - S.M.
Hallo Günther,

zuerst einmal, nochmals vielen Dank für Deine Zeit und Deine Energie gestern.

Meine erste Nacht war etwas eigenartig. Ich meine, ich hätte super geschlafen, aber vom Kopf her kommt es mir so vor, als ob ich kein Auge zu gemacht hätte. Ich bin kurz aufgewacht, weil meine Katze raus wollte und ich war sowas von fit und wach und das um 4 Uhr Morgens.
Wahrscheinlich arbeitete es noch heftig in meinem Kopf, ich habe auch super viel geträumt.

Vom Essen her klappt es bis jetzt super.

Frühstück: eine Banane
Mittag: Salat mit zwei Eiern :-)))).


Viele Grüße
S.M.


26.01.2012 - Adem
Hallo Günther,

wie geht es dir, ich hoffe gut .
Ich fühle mich seit gesten so wie wenn ich Fasten würde.
Wenn die zeit gekommen ist darf ich Essen ( Rauchen)
Ich tuh es noch aushalten. 1 Zigarette 40000 Euro.

Geschlafen habe ich wie immer (schlecht) bis auf das, das ich mich in der früh sehr schwer beim aufstehen getan habe.


Viele Grüße und Schönes Wochenende

ADEM


25.01.2012 - Silvia D.
Hallo Günther,

ich wollte mich ja bei dir melden nach meiner gestrigen Präsentation und berichten, wie es war.

Also, mit ging es auf jeden Fall im Vorfeld viel besser als sonst bei solchen Terminen und auch besser als die Tage bevor ich bei dir war. Ich konnte ziemlich gut durchschlafen (während ich früher ich oft mehrmals mit Panik aufgewacht und in Tränen ausgebrochen bin), ich konnte am Tag selbst etwas essen (hab sogar Hunger/Appetit verspürt), konnte auch während des Meetings etwas trinken (was sonst wegen Angststarre oft nicht möglich war); insgesamt hat der Körper nicht so rebelliert.

Ich hatte mich auch ziemlich intensiv inhaltlich auf die Präsentation vorbereitet und deine CD am Sonntag nochmal angehört. Mit meiner Präsentation selbst bin ich nicht so zufrieden gewesen, weil ich doch einiges in der Aufregung vergessen habe, was ich doch sagen wollte, und insgesamt wahrscheinlich zu schnell durch das Thema "gehetzt" bin. Es fehlt mir einfach noch die Ruhe in dem Moment und die Überzeugung, dass mir schon das Richtige einfallen wird, was ich dann sagen kann. Ich klammere mich zu sehr an das, was ich vorbereitet habe, und gerate dann in eine gewisse Panik, wenn ich merke, dass mir Einiges entfallen ist. Zumindest stand ich aber nicht so klapprig wie sonst vorne, Angstschweiß hat sich aber schon noch ausgebreitet. Und ich war heilfroh, als es überstanden war.

Ich bin schon sehr froh, dass ich nicht so panisch und von den Angstsymptomen geplagt auf den Termin zugehen konnte. Ich habe mir immer wieder das Bild von der eingesperrten, zitternden Angst im Zoo der Emotionen vor Augen geführt und war dadurch zumindest die Tage vor dem Termin gelassener - und das ist schon sehr viel wert. Bis zuletzt war ich überzeugt, dass ich es diesmal gut schaffen werde; die Präsentation war dann nicht ganz so, wie es vielleicht meinem Wunschbild entsprechen würde, aber akzeptabel. Ich hoffe, dass ich da noch einen Schritt weiterkommen kann.

Vielen herzlichen Dank dir jedenfalls für deine Hilfe! Ich denke, es war schon ein großer Fortschritt bis hierher.
Bin gespannt auf den nächsten Termin!

Danke und viele Grüße
Silvia


24.01.2012 - Ronny
Hallo Günther,

ich war ja am Donnerstag den 19.1 bei dir um 15:45 Uhr.

Um 18 Uhr deine Praxis verlassen und bis jetzt keine Zigarette geraucht.

ABER ich kämpfe tierisch gegen den inneren Schweinehund an, mein Verlangen auf eine Zigarette tobt innerlichin Bilder, das Teufelchen verkloppt das Engelchen.

Ich habe schon deine CD abgespielt, glaub bei Stufe 16 war ich weg.

Schlafe unruhig,bin nervös.

Danke,ansonsten sieht alles gut aus.

Gruss Ronny

Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Weiter

Hier klicken, um einen Eintrag zu schreiben